Meet Doctor

LERNEN SIE DR. WIEGERINCK KENNEN

VON ALLMONATLICHER ENTTÄUSCHUNG ZUR ERFOLGREICHEN EMPFÄNGNIS

In der heutigen schnelllebigen Welt wird Warten als verlorene oder verschwendete Zeit angesehen. Wir gewöhnen uns zunehmend daran, viele Dinge im Leben selbst zu planen und durchzuführen. Wir sind es gewohnt, die Kontrolle zu haben.

Man könnte meinen, dass das schwanger werden auch in unseren Händen liegt, dass wir den genauen Monat für die Empfängnis festlegen können und alles vorbereiten können, um neun Monate später ein Baby zu bekommen, aber hier hat die Natur immer noch das letzte Wort. Natürlich können Sie Einfluss nehmen, indem Sie für beide Partner die optimalen Bedingungen in der Lebensweise schaffen. Aber Sie können nicht einfach den Moment im Kalender markieren, an dem Sie schwanger werden wollen.

Auch wenn viele Paare Schwierigkeiten mit dem schwanger werden haben, ist doch die gute Nachricht, dass neun von zehn Paaren auf natürlichem Weg innerhalb eines Jahres schwanger werden. Ohne medizinische Tests oder Behandlung.

Was die Sache schwierig macht, ist, dass man unmöglich vorhersehen kann, wie lange es dauern wird, oder wie es sich in der Zwischenzeit auf das Gefühlsleben und die Beziehung der beiden Beteiligten auswirken wird.

Vielleicht hilft es, wenn man versteht, wie die menschliche Fruchtbarkeit in den meisten Fällen funktioniert. Ein guter Start ist es, wenn eine Spermie in den Scheidenschleim gelangt und dann die Eizelle trifft und in sie eindringt. Aber selbst wenn die Befruchtung stattfindet, ist das keine Garantie für einen positiven Schwangerschaftstest und eine erfolgreiche Schwangerschaft.

Die Eizelle, die Spermienzelle und der Befruchtungsvorgang müssen jeweils eine angemessene Qualität haben. Das beschützende Kontrollsystem des Körpers prüft, ob die Qualität der befruchteten Eizelle ausreicht, damit sich ein menschliches Wesen erfolgreich entwickeln kann. Wenn nicht, wird die Schwangerschaft gestoppt, und eine Blutung tritt als Monatsblutung oder Fehlgeburt auf.

Einige dieser Faktoren ändern sich von Monat zu Monat. Im allgemeinen führt das zu einer monatlichen Chance auf eine Schwangerschaft von eins zu fünf (20 %). Es könnte also im ersten Monat beim ersten Versuch klappen, oder im elften Monat beim x-ten Versuch.

Schwanger werden braucht also Zeit. Aber was können Sie tun, um in der Zwischenzeit deine Chancen auf eine Schwangerschaft zu verbessern?

Wenn ich den Paaren zuhöre, die meine Fruchtbarkeitsklinik in all den Jahren aufgesucht haben, seit ich praktiziere, höre ich immer wieder Berichte über drei Gefühle: Frustration bei Beginn jeder Monatsblutung, nachdem man gehofft hatte, dass es dieses Mal geklappt hätte; Entmutigung und Verlieren aller Hoffnungen darauf, jemals schwanger zu werden; und ein Gefühl der Hilflosigkeit, nichts selbst beitragen zu können, um die Chancen zu verbessern, während man versucht schwanger zu werden.

Nachdem ich wieder und wieder die gleichen Geschichten gehört hatte, hat mich die Idee ergriffen, dass Paare eine bessere Kontrolle über ihre eigenen Chancen haben sollten. Robert hatte die Idee von FERTI·LILY, nachdem er dieselben Enttäuschungen Monat für Monat selbst erlebt hatte. Robert wusste aus eigener Erfahrung, dass Paare eine aktivere Rolle einnehmen möchten, um ihre Fruchtbarkeit zu verstehen, mit Problemen umzugehen, und ihre Fähigkeiten, schwanger zu werden, zu beeinflussen – dass hierfür aber keine Hilfsmittel verfügbar waren.

Die FERTI·LILY Empfängnishilfe erhöht die Zahl der Spermien, die in den Muttermundschleim gelangen (vor dem Eisprung, wenn er durchsichtig ist und die Fruchtbarkeit am größten ist). Sie beschützt die Spermien am Muttermund und erlaubt der Benutzerin, nach dem Geschlechtsverkehr aufzustehen und herumzulaufen. Sie kann auf die Toilette gehen, duschen, oder andere Dinge tun. Das fand ich interessant: es verleiht beinahe ein Gefühl der Freiheit, in Zeiten, in denen man sich sehr leicht von Zyklen und Routinen eingeengt fühlen kann.

Da wir von Routinen sprechen: Oft fühlen sich Paare verpflichtet, Sex zu haben, wenn der Eisprung ansteht, und machen es, wenn sie gar nicht in der Stimmung sind, was sich negativ auf ihre sexuelle Beziehung auswirken kann. Da die FERTI·LILY Empfängnishilfe nach dem Verkehr im gemütlichen Zuhause angewendet wird, bleiben die Erregung und Intimität beim Sex unangetastet. Ja, das Paar muss immer noch planen, Sex an den fruchtbarsten Tagen der Frau zu haben, damit die Empfängnishilfe wirksamer ist, aber es gibt nichts kompliziertes, verkrampftes oder unangenehmes im Schlafzimmer.

Die Chancen, schwanger zu werden, hängen immer mit einer Vielzahl von Faktoren zusammen. Wenn kein Schleim oder kein Ei vorhanden ist, führt selbst eine große Spermienzahl nicht zum Erfolg. Der Beitrag der FERTI·LILY Empfängnishilfe zu den verbesserten Empfängnischancen für jedes Paar lässt sich deshalb schwer beziffern. Aber man kann mit Gewissheit sagen, dass sie als Teil der Selbstfürsorge einen Beitrag leistet. Das Gefühl, selbst etwas beizutragen, um die eigenen Chancen zu verbessern, verleiht Kraft und beruhigt und nimmt etwas Druck aus diesen für das Paar vielleicht sorgenvollen Zeiten.

Wenn sich Wartezeit wie verschwendete Zeit anfühlt und zur Last wird, kann FERTI·LILY helfen. Ich bin froh, dass ich mit Robert und seinem Team zusammenarbeiten und dazu beitragen konnte, dieses Produkt für Paare verfügbar zu machen, die aktiv versuchen, schwanger zu werden. Ich hoffe, dass es vielen Paaren auf ihrer Reise zur Schwangerschaft helfen wird.

Ich bin sehr an Rückmeldungen von Paaren interessiert, die die FERTI·LILY Empfängnishilfe angewendet haben. Fruchtbarkeitsärzte wie ich können aus diesen Erfahrungen lernen. Bitte lassen Sie uns an Ihren Gedanken und Erfahrungen teilhaben.

Ehemaliger Gynäkologe und Fruchtbarkeitsspezialist

blank

Dr. Maarten Wiegerinck MD PhD
Ehemaliger Gynökologe und Fruchtbarkeitsspezialist

Nach oben scrollen